Interessante, nachhaltige und umweltschonende Projekte

Dies ist eine Linksammlung zu externen Internetseiten.

Ecosia - Die ökologisch inspirierte Suchmaschine

 

  • Ecosia ist eine ökologisch inspirierte Suchmaschine mit Sitz in Berlin.
  • Das Unternehmen spendet 80 Prozent seines Einnahmeüberschusses für gemeinnützige Naturschutzorganisationen.
  • 2019 verkündete Ecosia, 50 Millionen Bäume gepflanzt zu haben.
  • Die Suchergebnisse und die Suchanzeigen werden von Bing geliefert.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ecosia

my Bamboo - Das Bambus-Fahrrad aus Kiel

 

  • Hergestellt werden die Bambus-Rahmen in Ghana.
  • In jedem Bambus-Fahrrad-Rahmen stecken knapp 80 Stunden Handarbeit.
  • Nach der Auswahl der richtigen Rohre werden diese mit in Kleber getränkten Hanfseilen verbunden.
  • Die Verbindungsteile werden in aufwendiger Handarbeit abgeschliffen und perfektioniert.
  • Es konnten über 40 dauerhafte und fair bezahlte Arbeitsplätze in Ghana geschaffen werden.
  • Nach einem einem Qualitätscheck werden die Rahmen lackiert und gehen auf die Reise nach Kiel.
  • Dort werden sie in Einzelplatzmontage zu einem Traumfahrrad aus Bambus zusammen gebaut.
  • Bambus ist Stabil wie Stahl, leicht wie Aluminium und komfortabel wie Carbon.
  • Der Rahmen ist witterungsbeständig, UV-Fest und mit einem kratzfesten Lack überzogen.
  • Laut Hersteller sind die Rahmen nach EU-Norm ISO4210 getestet.
  • Der Hersteller gewährt 5 Jahre Garantie.

Quelle: https://www.my-boo.de/

Mein Baum für Magdeburg - Für eine begrünte Landeshauptstadt

 

  • 1995 wurde „Mein Baum für Magdeburg“ durch den damaligen Oberbürgermeister Dr. Willi Polte als Spendenaktion für die Landeshauptstadt Magdeburg ins Leben gerufen.
  • „Mein Baum für Magdeburg" richtete sich eigentlich an Neu-Magdeburger, die in der Elbe-Stadt heimisch werden wollten.
  • Inzwischen haben schon viele Neu-Magdeburger und Bäume Wurzeln in der Elbe-Stadt geschlagen.
  • Zu den Spendern zählen inzwischen auch viele andere, die sich mit der Stadt an der Elbe verbunden fühlen.
  • Jeder gespendete Baum ermöglicht eine Pflanzung in Parks, auf Grünanlagen, an Straßen, auf Plätzen, auf Spielplätzen oder den städtischen Friedhöfen.

Quelle: https://www.magdeburg.de/